Essstäbchen-im-Test-Küchenkopf-Slider

Seitenaufrufe

112

Essstäbchen Test

Aktualisierung:

1 Woche her

Schwarze, braune, beige, lange, kurze, schwere, spitze oder hölzerner Essstäbchen?

Wem es genau so geht, der ist hier richtig. Keine Sorge, uns ging es vor diesem Essstäbchen Test genauso. Wir haben uns durch die Welt des ostasiatischen Bestecks gekämpft und zeigen dir jetzt was dabei herausgekommen ist.

Vergleichstabelle

123
Modell SmallBee Essstäbchenzealor Essstäbchen-Set aus HartholzWMF Essstäbchen
Preis

14,95 €

42,14 €

14,95 €

Unser Testergebnis
Kundenbewertung
MaterialHolzHolzKunststoff
Anzahl5  Stk5  Stk1  Stk
Gewicht42  g35  g80  g
Länge22.5  cm22.5  cm27  cm
Farbeschwarzbraunschwarz
Wiederverwendbarkeit
Besonderheit

liegen angenehm in der Hand, die Spitze ist beschichtet für besseren Grip

mehrere Farben in der Box enthalten, liegen angenehm in der Hand

Durch das Aluminiumende ist die Gewichtsverteilung sehr schlecht. Daher liegen sie nicht angenehm in der Hand

Preis

14,95 €

42,14 €

14,95 €

TESTBERICHTZum Angebot »TESTBERICHTZum Angebot »TESTBERICHT– NICHT VERFÜGBAR –

Essstäbchen im Test - was ist wichtig?

Essstäbchen-Test-Gewichtsverteilung

Gewichtsverteilung

Damit hätten wir vor dem Essstäbchen Test nicht gerechnet. Das Gewicht ist ein unwahrscheinlich bedeutender Einflussfaktor auf die Handhabung bei Essstäbchen. Einige Essstäbchen haben eingebaute Gewichte, andere eingebaute Zierelemente. Bei letzteren kann es dazu kommen, dass eine ungewollte Gewichtsverteilung entsteht. Ein Beispiel hierfür sind die WMF Essstäbchen.

Essstäbchen-Test-Material

Material

Natürlich ist das Material auch ein wichtiger Kauffaktor. Generell unterscheidet man hier zwischen Kunststoff-, Alluminium- und Holz-Essstäbchen. Dabei sind die Alluminiumessstäbchen die langlebigsten. Manche Holzessstäbchen kann man nur wenige male verwenden.

Essstäbchen aus Kunststoff sollte man aus umwelttechnischen Gründen generell vermeiden. Aber auch für die eigene Gesundheit sollte man keine Kunststoff-Essstäbchen verwenden, da man sich nie sicher sein kann, ob diese gefährliche Stoffe oder Weichmacher enthalten.

Essstäbchen-Test-Spitze

Spitze

Die Spitze der Essstäbchen ist ebenfalls von besonderer Bedeutung. Sie sollte das aufzunehmende Essen sicher halten. Dazu ist es wichtig, dass die Spitze etwa 5cm lang ist und spitz zusammenläuft. Meistens war dies in unserem Essstäbchen Test auch der Fall. Außerdem kann es helfen, wenn die Spitze rau oder besonders beschichtet ist. Das Essen kann so leichter mit den Essstäbchen gegriffen und gehalten werden.

Was sind Essstäbchen - Eine kurze Erklärung

​Essstäbchen ist ein Essbesteck, welches in Ostasien und Thailand verwendet wird. Es besteht aus zwei gleichlangen dünnen Stäbchen, die oft an der Spitze zusammenlaufen. In der Regel kann man diverse Nahrungen allein mit den Essstäbchen zu sich nehmen. Manchmal werden sie, wie in Korea, durch einen Löffel ergänzt.

Dabei wird das Essen durch ein Zusammendrücken der Stäbchen gehalten und nicht aufgespießt. Letzteres gilt als unhöflich. 

Das Essen wird nicht aufgestochen, sonder gehalten (Die zealor Essstäbchen aus unserem Test)

Sollte man Essstäbchen wiederverwenden?

Pauschal beantworten kann man diese Frage sicher nicht. Generell ist es natürlich umweltschonender die Essstäbchen öfter zu verwenden. Manche eignen sich dafür aber leider nicht. Man erkennt es zum Beispiel an dem Material. Die bekannten Einweg-Essstäbchen weichen nach einmaligen Benutzen auf und könnten daher schimmeln. Besonders gut für den häufigen Gebrauch sind rostfreie Stahl- oder Aluminium-Essstäbchen. Sie gewährleisten bei mehrfacher Benutzung die höchste Hygiene. 

Auch sollte man die Kosten dabei beachten. Dabei muss man selber entscheiden wie oft man die Essstäbchen benutzen möchte. Isst man eher selten können sich Einweg-Essstäbchen eher lohnen. Greift man aber des Öfteren zu diesem Besteck rentieren sich die Mehrweg-Essstäbchen. (Etwa ab dem 100 Mal Benutzen.)

Wie isst man mit Essstäbchen überhaupt?

  • Die Spitzen der vor oder während des Essens ablegten Essstäbchen sollen vom Essenden weg zeigen.
  • Stäbchen werden auf dem Tablett, einem Ablagebänkchen, dem Schüssel- oder Tellerrand abgelegt. Auf dem Tisch dürfen sie nicht abgelegt werden, da dieser, besonders in China, grundsätzlich als „unsauber“ gilt.
  • Essstäbchen dürfen nicht durch die Lippen oder den Mund gezogen oder abgeleckt werden, nur mit der Serviette kann dies gegebenenfalls erledigt werden.
  • Es ist nicht akzeptabel, dass mit Essstäbchen Gegriffenes oder Soße auf ein anderes Gericht oder auf den Tisch fällt.
    Essstäbchen über verschiedene Gerichten bewegen oder in einem Gericht kontinuierlich zu löffeln wird als „nicht wohlerzogen“ betrachtet.
  • Stäbchen werden nicht gekreuzt abgelegt: „Es bringt Unglück“.
  • Es darf mit den Essstäbchen auf einer Platte nichts beiseite geschoben werden, um das Beste zu bekommen.
  • Wie bei anderen Essbestecken ebenfalls wird mit Stäbchen nicht auf andere Personen gedeutet oder damit „herumgefuchtelt“.
  • Essstäbchen sind „kein Spielzeug“.
  • Es gilt als primitiv, Speisen auf einer Platte mit einem einzigen Essstäbchen aufzuspießen.
  • Es sollte nicht mit den Essstäbchen gegen Schüsseln, Gläser oder Teller geschlagen werden. Dies wird mit dem in Ostasien üblichen Zeichen der Bettler assoziiert.
  • Absolut ungeeignet ist es, Essstäbchen senkrecht in einer Reisschale stecken zu lassen. Dies erinnert an Räucherstäbchen bei Trauerzeremonien. Zudem wird mit Stäbchen nichts weiter gereicht. Dies ist mit den Resten einer Kremierung (Totenverbrennung) unter Angehörigen üblich.

Kommentare: - 0

Noch keine Kommentare. Sei der erste, der dies kommentiert..!
Kommentar *
Name *
Email *
Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.
Website

RegistrierenPasswort vergessen
Username
Passwort
Passwort bestätigen
Email
Username oder Email