• blank
  • blank
  • blank

Espresso-Schokoladen-Kuchen

Nährwerte Prozentual, basierend auf einer 2,000 kcal Diät, pro Portion.
Kalorien 587.4kcal / 30%
Fett 38.9g / 39%
Kohlenhydrate 57.9g / 20%
Eiweiß 8.8g / 9%

Kurzbeschreibung

Ein unglaublich schokoladiger saftiger Kuchen mit einer leichten Espresso Note. Ausschließlich aus guten und bekömmlichen Zutaten. Profi Tipp: Selbst der „Fake-Puderzucker“ auf dem Bild ist gesiebtes Mehl. Probier’s mal aus – das fällt niemandem auf!

Portionen

Portionen

Zutaten

  • 300 g
    Schokolade
    200g Schokoladentröpfchen für den Teig und 100 bis 200g für die Konfitüre (70% Kakaoanteil)
  • 200 ml
    Espresso
    kalt oder warm
  • 200 g
    Mehl
    100g Hafermehl und 100g Kastanienmehl (sind beide glutenfrei)
  • 125 g
    gemahlene Haselnüsse
  • 180 g
    Zucker
    100g Xylit-Zucker und 80g Kokosblütenzucker
  • 2 EL
    Backkakao
  • 1 EL
    Zimt
  • 150 g
    Butter
    Ziegen-, Büffelbutter oder Margerine
  • 1 EL
    Backpulver

Zubereitung

// Schritt 1

Alle Zutaten bis auf die Konfitüre in eine Rührschüssel geben und gut vermischen. Als Richtwert kann man sich an dem Zucker orientieren. Hört man diesen noch an den Wänden der Rührschüssel knartschen, ist der Teig noch nicht fertig gerührt. 

// Schritt 2

Den Teig in eine eingefettete Gugelhupfform geben und für 60 Minuten bei 160 Grad in den Backofen stellen. 

// Schritt 3

In den letzten 10 Minuten die Schokolade in eine kleine Schale bröseln und zu dem Kuchen in den Ofen zum Schmelzen geben. 

// Schritt 4

Den Kuchen mit der Konfitüre bedecken und mit Hafermehl bestäuben. Dazu das Mehl wie Puderzucker durch ein Sieb sieben. 

Wenn du normalen Zucker gut verträgst, kannst du natürlich auch normalen Puderzucker verwenden. Der Kuchen ist aber auch so schon süß genug und in unserer Verkostung hat keiner den Austausch bemerkt. 

Hast du das Rezept ausprobiert?

Markiere @kuechenkopf.de auf Instagram und benutze die Hashtags #kkcooking und #kkbaking

Wie hat es dir geschmeckt?

Wir würden uns freuen wenn du uns und allen Lesern erzählst wie dir das Rezept geschmeckt hat und ob du noch Tipps zur Verbesserung hast. Schreibe doch einen Kommentar unter diesem Rezept und bewerte es mit den Sternen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse doch einen Kommentar :)x
RegistrierenPasswort vergessen
Username
Passwort
Passwort bestätigen
Email
Username oder Email