Kurzbeschreibung

Mehl, Kartoffelmehl, Xylit,  Salz, Pysalium Husk und Backpulver in eine Rührschüssel geben und vermischen.

Wasser mit der Milch vermischen und Trockenhefe und Reissirup zugeben. Rühren bis sich alles aufgelöst hat.

Danach mit dem Öl zur Mehlmischung geben und zu einem glatten Teig verrühren. Die Schüssel mit einem Küchenhandtuch abdecken und ab besten im Ofen bei 38° (Gärstufe)- alternativ an einem warmen Ort- 30Min gehen lassen.

Den Teig nochmal gut durchrühren und auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und 6 gleichgroße Stücke abtrennen. Jedes Stk mit bemehlten Händen zu einer Kugel formen und auf ein mit Backpapier belegtes  Blech setzen. Mit Wasser bestreichen. Weitere 30 Min gehen lassen.

Mit Eigelb betreichen und mit Sesam bestreuen (wer keinen Sesam mag lässt ihn einfach weg, wie auf dem Bild 🙂 ).

Im auf 180° (Umluft) vorgeheizten Backofen 25-30 Min backen.

Frisch genießen.

Portionen

Portionen

Zutaten

  • 325 g
    glutenfrei Mehlmischung z. B. von Bauck
  • 50 g
    Kartoffelmehl
  • 7 g
    Trockenhefe glutenfrei z.B. von Werz naturkorn mühle
    1 Pkt. Trockenhefe oder 1/2 Würfel frische Hefe
  • 180 ml
    Wasser lauwarm
  • 180 ml
    Sojamilch lauwarm
    alternativ andere Pflanzenmilch z.B. Hafermilch
  • 2 EL
    Öl Bio nach Wahl
  • 1 EL
    Birkenzucker (Xylit)
    Bio genfrei
  • 1 TL
    Reissirup Bio
  • 1 TL
    Himalayasalz
  • 1 TL
    Bio Flohsamenschalen (Physalium Husk)
    z.B von Golden Peanut
  • 2 TL
    Backpulver glutenfrei z.B. Weinsteinbackpulver von Werz
    gehäufte TL
  • 1
    Eigelb
    zum bepinseln /vegane Alternative mit Öl bestreichen
  • 1 EL
    Sesam
    zum Bestreuen

Fußnote

wirklich herrlich lockere Burgerbrötchen, die tatsächlich auch gut schmecken.

Hast du das Rezept ausprobiert?

Markiere @kuechenkopf.de auf Instagram und benutze die Hashtags #kkcooking und #kkbaking

Wie hat es dir geschmeckt?

Wir würden uns freuen wenn du uns und allen Lesern erzählst wie dir das Rezept geschmeckt hat und ob du noch Tipps zur Verbesserung hast. Schreibe doch einen Kommentar unter diesem Rezept und bewerte es mit den Sternen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse doch einen Kommentar :)x
RegistrierenPasswort vergessen
Username
Passwort
Passwort bestätigen
Email
Username oder Email