• blank

Flammkuchen mit Feigen, Birnen und Gorgonzola

Kategorie:zuckerfrei
  • 27. August 2018
  • Leicht 👌🏼
  • 15 Minuten
  • 20 Minuten
  • 0 Favoriten
  • 7352 Aufrufe

Kurzbeschreibung

Leckerer Flammkuchen mit dünnem Boden, Feigen, Gorgonzola und Birnen. 

Portionen

Portionen

Zutaten

  • 1 Stk
    Teigmischung
    glutenfrei
  • 3 Stk
    rote Zwiebel
  • 150 g
    Crème fraîche
    oder noch besser: Feigen- Frischkäse (zB. Chavroux)
  • 4 Stk
    Feigen
    4 kleine oder 3 mittelgroße
  • 100 g
    Gorgonzola
  • etwas
    Salz, Pfeffer
  • 2 Stk
    Birnen
    am besten reife Birnen
  • 100 g
    Schinken

Zubereitung

// Schritt 1
blank

Als erstes wird der glutenfreie Boden für den Flammkuchen auf einem Backblech verteilt. Der Boden sollte sehr dünn sein. Danach wird dieser ganz kurz angebacken, damit man ihn danach leichter bestreichen kann und der Boden knusprig ist. 

// Schritt 2
blank

Nun wo der Boden angebacken ist, kann er mit Frischkäse bis in die Ecken bestrichen werden. 

// Schritt 3
blank

Zwiebeln in Scheiben schneiden. Danach die Zwiebelringe aus den Schieben einzeln über dem Teig verteilen. Birnen schälen und in streifen schneiden, Feigen köpfen und in sechstel schneiden, Gorgonzola mit der Hand zerkrümeln und den Schinken ebenfalls mit der Hand zerreißen. 

// Schritt 4
blank

Danach werden Zwiebeln, Feigen, Schinken, Gorgonzola und Birnen gleichmäßig verteilt. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Menge ist im Grunde beliebig wählbar. Je nach Geschmack kann hier variiert werden. Der Flammkuchen wird bei ° für min in den Ofen gestellt.

// Schritt 5
blank

Der fertige Flammkuchen wird in kleine Stücke geschnitten und kann serviert werden. 

Fußnote

Flammkuchen sollte warm gegessen werden - wie bei Pizza kann man ihn aber auch im Kühlschrank lagern und am nächsten Tag noch kalt essen.

Hast du das Rezept ausprobiert?

Markiere @kuechenkopf.de auf Instagram und benutze die Hashtags #kkcooking und #kkbaking

Wie hat es dir geschmeckt?

Wir würden uns freuen wenn du uns und allen Lesern erzählst wie dir das Rezept geschmeckt hat und ob du noch Tipps zur Verbesserung hast. Schreibe doch einen Kommentar unter diesem Rezept und bewerte es mit den Sternen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse doch einen Kommentar :)x
RegistrierenPasswort vergessen
Username
Passwort
Passwort bestätigen
Email
Username oder Email